Hier wird dir beim Wixen geholfen

Dienstag, 28. Juli 2015

Der One Night Stand

Hallo Ihr beiden,hab mal eine Kleine Geschichte für euch und ich hoffe Sie gefälllt Euch.
Meine Freundin und ich wollten wieder einmal einen drauf machen und verabredeten uns in einer netten kleinen Bar. Ich hatte mich zurecht gemacht und sah mit meinen 43 Jahren noch sehr gut aus. 

Ich war 175cm groß und sehr schlank, hatte lange schwarze Haare. Mein Busen war noch recht fest, so dass ich unter meiner weißen Satinbluse keinen BH brauchte.Meine Beine brauchte ich auch nicht zu verstecken, was ich auch nicht tat. Mein Minirock zeigte es viel Bein.
In dem Augenblick, als mich die Freundin anrief und absagte, setzte du dich neben mir auf den Barhocker.
Du warst mir nicht unsympathisch und wir kamen ins Gespräch. Nach einigen von dir spendierten Drinks wurde ich etwas beschwipst und auch geiler. Ich war einem ONS mit dir sehr zugetan.

Deine Hand landete nun bei mir auf dem Oberschenkel und berührte mich zunächst ganz leicht. Als du gemerkt hast, dass es mich ein Schauder durchzuckte, wanderte deine Hand Stück für Stück höher. Deine Finger tasteten sich immer näher an meine Muschi heran und suchten nach dem Stoff meines Slips. Sie  ertasten jedoch keinen Stoff, sondern
Eine recht feuchte Spalte. Deine Finger streichelten meinen Kilt, und dein Zeigefinger streichelte zwischen die Schamlippen.
Ich wiederum griff  zwischen deine Beine und spürte schon eine etwas festere Erhebung. Ich drückte ein paar mal fest zu und deine „Beule“ wurde immer größer und fester.
Wir riefen ein Taxi und fuhren zu mir nach Hause.
Dort angekommen fielen wir über uns her.
Du kommst von hinten und deine Hände gleiten unter meine Bluse und umgreifen und packen meine Brüste. Du drückst und knetest sie, während du dein Becken gegen meinen Hintern presst.

Deine Finger zwirbeln meine schon harten Nippel noch härter und größer.
Während die eine Hand weiter meinen Busen hart und fest knetest, greifst du mit der anderen Hand an meine nasse geile Muschi. Meine Hand wiederum sucht und findet auch deinen Schwanz unter der Hose. Ich drücke meine Hand gegen die Beule und fange an, sie zu massieren Ich ziehe mich nun ganz aus und drehe mich zu dir um. Ich knöpfe dir das Hemd auf, löse den Gürtel und Knopf deine Hose und ziehe sie herunter. Dein geiler steifer Schwanz ist nun befreit und springt aus aufrecht heraus.
Ich knie mich vor dich hin, nehme den Schwanz in die Hand und schiebe die Vorhaut vor und
Zurück. Ganz langsam nähere ich mich mit meinem geilen Schlampenmaul deinem Schwanz.
Du zuckst zusammen, als ich ihn schön langsam in meinen Mund schiebe. Ich schiebe ihn Stück für Stück tiefer in meinen Mund bis deine Eichel meinen Rachen spürt. Du stöhnst laut auf  bei diesem deep throat und du wirst immer lauter geiler, als ich zudem deine Eier massiere. Fest umschließen meine Lippen deinen Schwanz  während ich meinen Kopf  vor und zurück bewege. Deine Hände krallen sich in meine langen Haare Ich will noch nicht, dass du kommst und halte inne. Ich lass ganz langsam nochmals deinen prallen Schwanz  ganz tief in meinen Mund gleiten.
Ich drehe mich um und lege mich bäuchlings mit gespreizten Beinen über die Lehne des Wohnzimmersessels.
Meine Muschi und die Grotte „lachen“ dich an und stehen dir bereit.

Deine Hand b zw. Finger streicheln meine nasse Muschi noch nasser, so dass sie fast anfängt zu tropfen. Dein Zeigefinger „erkundet“ mein Loch und du bewegst es immer schneller rein und raus. Nimm zwei Finger und ficke mich, stöhne ich dir zu.  Du steckst mir jetzt Zeige- und Ringfinger in mein Loch und fickst mich immer heftiger. Du stößt fest zu und ich merke wie ich gleich ganz fürchterlich komme. Ich schrei wild auf und ein Orgasmus  durchzuckt mich.
Fick mich, ich will deinen Schwanz in mir spüren und noch einen Orgasmus bekommen.
Ich knie mich hin und du hinter mich.
Fick mich wie einen Hund, ramm mir deinen Schwanz in meine Möse! Zeig’s  mir!
Du steckst ihn in meine Fotze und rammelst mich von hinten. Fest, hart und gnadenlos stößt dein Schwanz in mich hinein. Deine Eier schlagen gegen meine Muschi.
Dein Hecheln wird immer schneller, dein Atem wird flacher und schneller  und jetzt schreie und stöhne meinen 2. Orgasmus hinaus.
Dein Schwanz bohrt sich derweilen weiter in mein Loch.



Komm, ich will in deinem Mund kommen hechelst du mir zu.
Ich dreh mich um, nehme deinen nassen, harten Schwanz tief in meinen Mund und schon spüre ich, wie das heiße Sperma gegen meinen Gaumen spritzt und sich mein Mund mit dem Saft füllt.
Ich helfe dir mit der Hand nach, dass auch alles aus deinem Schwanz in meinem Mund landet.
Du ziehst meinen  Kopf  an den Haaren nach hinten ins Genick und hälst mir die Nase zu.
-Schluck es runter und mach dein Maul auf, ich will es sehen, wie du es schluckst herrscht du mich an.
Mir bleibt nichts anderes übrig, als deine Riesenladung Sperma zu schlucken.


Geile Grüße


Eure Chistina

Montag, 6. Juli 2015

Bei anruf Sex

Geheim Tip Bei Anruf Sex!!!

Private Amateure am Telefon sprechen und per Livecam zusehen wie sie sich auszieht und es sich besorgt!
Sag Ihr was du willst und sie macht es für dich,lehne dich zurück und geniesse.Tausende Girls warten auf deinen Anruf,alles Nationalitäten,alle Neigungen,hier ist für jedem Etwas dabei.Alles Natürlich in Top Qualität und auch CamtoCam.
Dies und mehr bietet BeiAnrufSex. Eine Plattform mit zig Amateuren für direkten Kontakt per Telefon und Livecam und das alles ohne das du dich registrieren und deine Daten wie zb Bankverbindung angeben must.Kein Kauf von Coins.Einfach Anrufen und dir den Code für die LiveCam geben Lassen und schon gehts los.Klick einfach auf das Bild und suche dir dein Girl und rufe bei Ihr an!!!